Abbruch Stützwand Ostbahnhof Berlin mit Betonamit Quellsprengstoff

Kategorie

Beton

Branche

Abbruch
Spezialtiefbau

Land

Deutschland

Stadt

Berlin

Projektbeschreibung

Die KUBATEC BMT AG wurde von der STRABAG Berlin kontaktiert und über das spezielle Abbruchprojekt informiert. Es soll ein 500m langer Betondamm mit dem Quellsprengstoff BETONAMIT in einer horizontalen Linie so abgetrennt werden, sodass die Betonfragmente danach leicht entfernt und verladen werden können. Das ausführende Unternehmen erhofft sich dadurch eine enorme Zeit- und Kostenersparnis. Eingeplant ist für das gesamte Abbruchprojekt rund einen Monat. Die Beratung zum richtigen Einsatz vom Sprengbeton BETONAMIT erfolgte durch den Hersteller, die KUBATEC BMT AG.

Projektablauf

Die Bohrlöcher wurden mittels einer Bohrlafette erstellt. Dies sparte enorm Zeit und schonte die Arbeiter auf der Baustelle. Nachdem der Winkel der Lafette einmal eingestellt war, gestaltete sich die Erstellung der Bohrlöcher ganz einfach. Loch bohren, Lafette wieder rausziehen, 80cm weiterfahren und das nächste Bohrloch erstellen. Auf diese Weise konnten über 30 Löcher pro Stunde gebohrt werden, was bedeutet, dass die Bohrarbeit für den Abbruch der Stützwand weniger als 3 Tage dauerte. Die Verfüllung der Bohrlöcher mit dem Quellsprengstoff BETONAMIT lief nebenbei und stellte keinen relevanten Aufwand dar. Die Risse in der Stützwand waren bereits am nächsten Tag klar sichtbar und weiteten sich stetig weiter aus. Die Betonfragmente wurden exakt auf der gewünschten Höhe gelöst und konnten mit dem Baggerlöffel nur noch runtergeschoben und verladen werden.

Bohrinformation

Horizontale Bohrlinie mit einem Neigungswinkel von ca. 20° Bohrlochdurchmesser: 43mm Bohrlochabstände: 80cm Bohrlochtiefe: 100cm

Verbrauch

Gesamtlänge des Betondamms: 500m Bohrlochabstände: 0.8 Meter Anzahl Bohrlöcher: 500 : 0.8 = 625 Bohrlöcher Bohrlochtiefe: 1 Meter Total Bohrlochmeter: 625 Löcher x 1 Meter = 625 Meter Verbrauch/Meter bei DM 43mm: 2.54kg/m Verbrauch: 625 Meter x 2.54 kg/m = 1’588 kg BETONAMIT

Zeit / Kosten

Wie bereits oben beschrieben, wurde für den Abbruch des Betondamms rund einen Monat eingeplant. Abgeschlossen wurde das Projekt nach weniger als 2 Wochen. Die überraschte selbst den Hersteller des Quellsprengstoffes in Liechtenstein. Zu den Kosten für den Bohraufwand liegen uns leider keine Zahlen vor. Der Verbrauch an Quellsprengstoff lag bei rund 1'600 kg und die Kosten beliefen sich auf rund EUR 8'000.-

Expertenmeinung

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Abbruchprojekt ein voller Erfolg war und alle Parteien im höchsten Masse zufrieden waren. Die Strategie ist wie geplant aufgegangen und es wurden weit mehr Kosten und Zeit erspart, als erwartet oder erhofft. Es hat sich klar bestätigt, dass in diesem Fall der Einsatz von Quellsprengmittel genau die richtige Entscheidung war. Muss eine Beton-Stützwand von 500 Meter Länge auf herkömmliche Weise mit dem Abbruchhammer abgestemmt werde, dauert dies in der Regel Wochen oder gar Monate.

Kundenrezension

Die Rückmeldung der Firma STRABAG war sehr positiv. Obwohl wir auch in der Schweiz, in Österreich, in den USA und weiteren Ländern die STRABAG zu unseren Kunden zählen dürfen, war dies das erste Projekt mit dem Berliner Standort. Die Zusammenarbeit machte enorm Freude und wir freuen uns auf die nächsten spannenden Projekte.

In Liechtenstein produziert.
Weltweit erhältlich.

Mehr erfahren